kunst


gloria


tensegrity

Wettbewerbsinstallation. Tensegrity ist ein englisches Kofferwort aus tension (Zugspannung) und integrity (Ganzheit, Zusammenhalt). Es bezeichnet die Richard Buckminster Fuller und Kenneth Snelson zugeschriebene Erfindung eines stabilen Stabwerks, in dem sich die Stäbe nicht untereinander berühren, lediglich durch Zugelemente (zum Beispiel Seile) miteinander verbunden sind.



lovecircle

Gewinnerstück. Tanzperformance von und mit Laura Keil. Musik: Daniel Roth.



tabu

"Tabu" - ein modernes intermediales Bühnenstück. Die Herausforderung - wie stellt man ein Tabu künstlerisch dar, ohne selbiges dabei zu zeigen? Der Soundtrack dazu bezieht sich hierbei neben dem Sounddesign inhaltlich auf kompositorische Spannungsfelder. Die psychoakkustische Erlebbarkeit des Gesamtwerkes zieht den Besucher unbewusst in die Thematik hinein. Aufgrund der Abstraktheit der Bühnenperformance wurde diese Invertierung des Brechtschen Verfremdungseffektes bewusst gewählt.



stars & paints


Werner Pawlok's "Stars & Paints" ist eine Sammlung von 105 Original-Celebrity-Porträts mit einer 50 x 60 Polaroid-Kamera aufgenommen. Unter anderem Jean Paul Gaultier, Juliette Binoche, Pedro Almodovar, Sir Ben Kingsley, Bernd Eichinger, Senta Berger. Diese Montage von Prominenten umfasst ein Who is Who der higherminded Populärkultur. Um diese roughe künstlerische Strömung zu unterstreichen verwendeten wir meist rhythmische Elemente .


five days paris

5 Tage Paris - ein Ziel. Ein Dream-Team aus Profis, dass sich zusammen tat um an diesem außergewöhnlichen Projekt zu arbeiten. Eine Gruppe von gleichgesinnten, engagierten Kreativen arbeiten an einem gemeinsamen Projekt mit einer Vision - Freiheit, nichts anderes als die Freiheit.